Eisenbahn in Franken und Thüringen

#26

RE: Holzzug

in KBS 830 22.10.2013 16:39
von br 650 • 873 Beiträge

Hallo,

Heute früh standen Holzzugwagen im Coburger GBF ohne Lok. Also ein Teil schon bis Sonneberg gebracht worden. Und dan die Lok alleine zurück und den zweiten Teil geholt.

Grüße,
Patrick

nach oben springen

#27

RE: Holzzug

in KBS 830 22.10.2013 20:25
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo Uwe,

danke für Deine interessanten Fotos der seltenen Fahrzeuge in unseren Gefilden. Schön, dass unseren Strecken auch im Güterverkehr nach und nach wieder etwas Leben eingehaucht wird.
Wünschen wir uns, dass auch zukünftig die Schienen der Ladegleise in Sonneberg nicht verrosten und man sich der Schiene als ernsthafte Alternative zur Straße für den Transport von Gütern wieder entsinnt.

Tobias


nach oben springen

#28

RE: Holzzug

in KBS 830 23.10.2013 14:28
von LUDMILLA • 56 Beiträge

Servus,

von Ladegleisen kann man in Sonneberg nicht mehr wirklich sprechen, die Holztransporter sinken im Schlamm neben dem Gleis fast ein, das hat nichts mit professioneller Verladung gemein.
Aber für die paar Züge wird die Bahn bestimmt nicht in eine neue Laderampe investieren.

Ps: Es wird wieder Holz verladen.

Gruß Dominik

nach oben springen

#29

RE: Holzzug

in KBS 830 23.10.2013 17:37
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Früher (bis Ende des 2. WK) befanden sich dort die Gleise 10 und 11, da lag also noch etwas Schotter drunter. Eventuell wird man nach der Beladung neuen Schotter draufkippen oder den Weg irgendwie anders befestigen. Allerdings habe ich beim Interesse der ThE am Güterverkehr doch leichte Zweifel.
Die Holzlaster sind aber einiges gewohnt. Im Wald sieht es schlimmer aus, die Lkw- Fahrer müssen sich bei wiedrigsten Verhältnissen durchkämpfen.

Uwe


nach oben springen

#30

RE: Holzzug

in KBS 830 12.05.2014 18:25
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo,

derzeit wird in Sonneberg die Abholung von Holz per Eisenbahn vorbereitet.

Die Beladung des Zuges beginnt am morgigen Dienstag, 13.05.14, nach dessen Ankunft in Sonneberg gegen 08:00.

Es werden rund 650 Festmeter Holz aus dem Thüringer Wald für den Transport nach Österreich umgeschlagen.

Tobias


nach oben springen

#31

RE: Holzzug

in KBS 830 13.05.2014 13:18
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo,

185 681 hat in zwei Teilen insgesamt 464m leere Holzwagen nach Sonneberg gezogen. Dort wurden die Wagen mit einem ZW-Unimog des Erfurter Gleisbau in die Holzgleise rangiert, die Lok ist bis zur Rückfahrt des Zuges abgestellt in Sonneberg.
Die Rückfahrt erfolgt Mittwoch, 14.05. in zwei Teilen von Sonneberg bis Coburg Gbf.

Tobias


nach oben springen

#32

RE: Holzzug

in KBS 830 13.05.2014 21:33
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Hier mal zwei Bilder:


Ankunft des ersten Zugteils in Sonneberg, 8.20 Uhr


Nachdem der Unimog wohl etwas überfordert war, stellte man die Schotterwagen ab und rangierte mit der 293 der EB.

Uwe


nach oben springen

#33

RE: Holzzug

in KBS 830 13.05.2014 21:55
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo Uwe,

danke für Deine interessanten Bilder!
Nur gut, dass man "eine große Familie" ist, wodurch man hier unbürokratisch den flügellahm Unimog ersetzen konnte.

Um 18:00 war ein großer Teil der Wagen bereits beladen; in Gleis 8 stand bereits eine beladene Wagengruppe, in Gleis 9 wurde geladen, was das Zeug hält und eine weitere unbeladene Wagengruppe stand im Bereich des Lbf. Ein "Rangiergerät" war zu diesem Zeitpunkt nicht auszumachen.

Tobias


nach oben springen

#34

RE: Holzzug

in KBS 830 14.05.2014 18:31
von sonni • 73 Beiträge

hallihallo

zur info:
ganz aktuell, gerade jetzt wird die e-lok mit dem unimog in position gebracht auf gleis 5.
die wagen sind alle voll und werden wohl dementsprechend auch gleich rangiert, die lisa ist allerdings nicht in sicht. zumal sie heute schon 2 mal schotter gefahren hat.
wird der unimog wohl jeden wagon einzel verfahren...... *lach

grüßle

nach oben springen

#35

RE: Holzzug

in KBS 830 14.05.2014 20:06
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Mal zwei Bilder von heute:


Es wurden auch mal Wagen im Lokbahnhof abgestellt. Schön wäre ein weiteres Abstellgleis, das würde den Rangieraufwand senken. Oder die ThE müßte ihre Restriktionen bezüglich Wagenabstellung lockern.


Schotterzug und Ragierlok mit Gummirädern.
Der Unimog soll garnicht so schwachbrüstig sein, man könnte nach Aussagen des Lokführers auch 5 beladene Wagen rangieren.

Holz, Teil 1 fuhr 19.30 Uhr ab Sonneberg.

Grüße!


nach oben springen

#36

RE: Holzzug

in KBS 830 14.05.2014 20:39
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo,

Holzverladung auf die Eisenbahn in Sonneberg ist immernoch etwas besonderes, weswegen auch ich davon zwei Bilder zeigen möchte.

"Interessanter Verkehr auf der Schiene - oder bedenkliche Entwicklungen in unserer Heimat?", könnte der Titel der folgenden Aufnahme sein.
Waldbestände, über Generationen herangewachsen, hier im Thüringer Wald und am Rennsteig, werden in rasantem Tempo vernichtet... und in einem anderen Teil der Welt zu Zellulose verarbeitet.
Auf landwirtschaftlich nutzbaren Ackerflächen wird "grüner Strom" erzeugt und in ein völlig überlastetes Stromnetz gepumpt.
Alles zum Wohle der Bevölkerung!

185 681 ist mit dem ersten Teil des Leerzuges unterwegs nach Sonneberg, hier bei Haarbrücken.



In Neustadt bei Coburg wurde beherzt gerodet, wodurch wieder solche Perspektiven möglich sind. 185 681 passiert das ehemalige Stellwerk an der südlichen Ausfahrt des Bahnhofs Neustadt.



Tobias


nach oben springen

#37

RE: Holzzug

in KBS 830 14.05.2014 20:47
von br 650 • 873 Beiträge

Servus,

@Herzstück und @219 006 Danke fürs einstellen der Bilder. Sind schöne aufnahmen geworden.
Der Holzzug ist also jetzt so wie art Containerzug nur das die bis jetzt noch seltener fahren als damals die Containerzüge.

Grüße,
Patrick

nach oben springen

#38

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 00:10
von Martin • 1.156 Beiträge

Wir könnten auch alle Wälder in Deutschland in ihrer Form beibehalten und stattdessen mal die Bahnstrecken freischneiden. Dann kämen auch einige Millionen € zusammen ;)


_________________________________________________
Mein nächster Klick? http://www.kbs830.de.tl

nach oben springen

#39

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 07:41
von Vorarlberg grüsst Coburg • 153 Beiträge

Hi Zusammen,

also in Österreich fallen mir so verwilderte Gleislandschaften wie man sie in Deutschland häufig sieht
nicht!
Wieso fahren eigentlich keine Containerzüge mehr?

Gruß aus Vorarlberg

nach oben springen

#40

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 08:23
von sonni • 73 Beiträge

@39
der grund: angeblich nicht rentabel
ursachen:
- der nicht mehr vorhandene containerkran in köppelsdorf; ergo reachstacker einsatz; ergo wenig platz um container zu lagern
- gleise in sonneberg zu kurz um "komplette" züge zu fahren
- preisdrückereien/dumping im lkw bereich, man verpulvert lieber den diesel im pendel zwischen hof und der region hier mit lkw's, laffetten sind genügend vorhanden um auch mal nen container stehen zu lassen
und seit april ist das terminal nun ganz geschlossen...

zum holzzug:
kann jemand sagen wie ungefähr die tonage eines der holzwagons ist? ist schwer zu schätzen wieviel holz die drauf gepackt haben.

grüßle

zuletzt bearbeitet 15.05.2014 08:24 | nach oben springen

#41

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 08:40
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo sonni,

lt. der Pöhland-Internetseite wurde das Terminal in Sonneberg nicht geschlossen.
http://www.poehland.com/standorte/sonneberg.html
Gibt es für Deine Info bzgl. der Schließung des Terminals eine verlässliche Quelle, ggf. ein Link zum Nachlesen?

Das Terminal Hof kann nur 11 Zugpaare pro Woche behandeln, wovon auf die Tage Mo - Fr jeweils 2 Zugpaare entfallen. Die Terminalkapazität in Hof ist also ein weiterer Grund für die Einstellung der Eisenbahnbedienung des Terminals Sonneberg Ost.

zum Holzzug:

http://www.industrie-holz.ch/uploads/Umr...en-IGIH08_D.pdf

Demnach ist 1,0m³ = 1,0 Festmeter = 1,1 Tonnen bei Buchenholz.

Lt. der Holz-Spedition wurden rund 650 Festmeter Holz transportiert; ergibt 715 Tonnen.

20 Wagen wurden angeliefert. Pro Wagen wurden rund 35,75 Tonnen Holz aufgeladen.

Tobias


nach oben springen

#42

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 16:13
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Hier noch ein Link zu den verwendeten Güterwagen Snps:
Holzwagen
(Das Foto oben in der Ecke wurde nicht in Sonneberg aufgenommen )


nach oben springen

#43

RE: Holzzug

in KBS 830 15.05.2014 17:03
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Hallo Tobias!

Hier ein aktuelles Foto des ehem. Containerterminals in Sonneberg Ost von heute morgen:


Nach "in Betrieb" sieht das nicht aus, vor der Bretterwand steht der fast fabrikneue "Hochstapler" seit Wochen abgestellt. Die Internetseite ist wohl nicht sehr aktuell, die Telefonnummer ist aus Hof (?). Container stehen noch rum, in grün, mit allerhand Abfall wie Reifen, Sperrholz etc. Die kurze Gleislänge liegt auch an der Bretterwand ganz hinten, über die der Kran nicht an die Containerwagen rankommt. Man könnte aber den Containerzug in Son Hbf trennen und zweimal fahren, die Bretterwand versetzen.

@br 650: Wo ist eigentlich der"Abstellbereich", in den länger nicht aktive Themen sollten. Dort wollte ich eigentlich das Bild einstellen, es gab ja mal das Thema "Containerzug". Da waren auch schöne Bilder drin, wäre schade, wenn diese verloren sind. Dies gilt auch für andere Themen, die (derzeit) nicht aktiv sind.

Uwe


zuletzt bearbeitet 15.05.2014 17:05 | nach oben springen

#44

RE: Holzzug

in KBS 830 16.05.2014 08:26
von sonni • 73 Beiträge

morgääähn,
ja die quelle ist verlässlich; betriebsintern; soweit mir bekannt ist, ist der stapler ein leih-oder leasing gerät und wird sicher auch in demnächst abgeholt.
ich kann mir nicht vortstellen, das sich kurzfristig daran noch irgendwas ändern wird. auch längerfristig ist das sehr schade für den standort, da wird nix mehr nachkommen.
zur internetseite sei noch gesagt; marketing > präsens zeigen; warum sollte ich standorte minimieren, macht doch viel mehr her...
dem kunden ist es sicherlich wurscht ob der container ab köppelsdorf oder hof verfügbar ist. das wird man eh nicht merken, der preis ist sicherlich eins.
ja, das mit der situation in hof ist auch noch richtig, um extra einen zug für sonneberg zu "verarbeiten" ist scheinbar keine kapazität mehr vorhanden. dann kommen wieder die kurzen gleise in sonneberg ins spiel, daß eben kein ganzzug vom hafen hierher passt, leider. und da ist es mit der effektivität auch schon dahin hier ein terminal zu betreiben.

ich persönlich geb ja die hoffnung nicht auf, das noch irgend jemand das potenzial von sonneberg erkennt (schotter, holz, container) und die gleisanlagen dafür umbaut/anpasst.
die weichenverbindungen etwas ändern, weiter unter die brücke schieben, da sind doch sicher mehr als 100m an gleislänge rauszuholen
es ist ja wirklich schade drum. *daumen drück*

schöne grüße

nach oben springen

#45

RE: Holzzug

in KBS 830 16.05.2014 17:27
von Taurus-Fan • 1.263 Beiträge

Zitat von sonni im Beitrag #44

ja, das mit der situation in hof ist auch noch richtig, um extra einen zug für sonneberg zu "verarbeiten" ist scheinbar keine kapazität mehr vorhanden.

Das verstehe ich aber irgendwie schon die ganze Zeit nicht ganz.
Was muss denn da groß "verarbeitet" werden? Soweit ich informiert bin, wurden doch nur zusätzliche Waggons drangehängt und dann gings weiter zur Nordsee? Im Gegenteil hat man doch jetzt bei der Verladung viel mehr zu tun, wenn man in Hof noch zusätzlich die Container verladen muss, die man eigentlich in Sonneberg verladen könnte.

Gruß
Armin

nach oben springen

#46

RE: Holzzug

in KBS 830 16.05.2014 19:42
von Wick (gelöscht)
avatar

...ich habe regelmäßig mal mit einem Fahrer einer Spedition zu tun, die mit vier Fahrzeugen bei Pöhland als Subunternehmer tätig ist.

Wenn ich das immer richtig verstehe, fahren die nicht zwingend jeden Container wieder nach Hof. Unter anderem hat Pöhland wohl auch ein Terminal in Kölleda aufgemacht.

nach oben springen

#47

RE: Holzzug

in KBS 830 16.05.2014 21:35
von sonni • 73 Beiträge

nabend,
ja es muß nicht immer hof sein, war ja nur bildlich, wenn was dringend weg muß fährt man wohl denjenigen an bei dem der nächstmögliche zug fährt und platz ist...

@45
mit verarbeiten meine ich das so: pöhland fährt glaube ich "nur" bremer-haven an
es wäre also nur effizient, einen ganzzug von bremen für den raum sonneberg, coburg etc. runter zu schicken, was ja wegen der besagten sachen (platz, gleislänge) nicht geht.
und es gäbe da natürlich auch noch den "just-in-time"-faktor zu beachten.
also wurde es so gehandhabt; das man die für hier bestimmten container an den ganzzug nach hof ranhängte, dort angekommen, abkuppelte und noch sonneberg weitergefahren ist.
das ist für ankommende container auch alles relativ prima, problematisch wird es für abgehende.
wie oben gesagt, könnte ich den nächst besten anfahren.... aber wir gehen ja von köppelsdorf aus; d.h. mein wichtiger container wird dort abgeladen, jetzt kommen da ja nun wieder nur ein paar zusammen, also schon gar kein ganzug z.b. nach bremen, also muß ich den "kleinen" zug (wenn der überhaupt einigermaßen voll ist ) nach hof fahren, wenns gut läuft dort an einen zug anhängen und ab geht die post, wenn auch hier schon mit verzögerung. nur ist der idealfall wohl sehr selten gegeben. im schlimmsten fall müssen die container dort wieder runter und zwischengelagert oder umgeladen werden für einen passenden zug der auch noch fährt. die rumstenhenden wagons kosten ja nun auch geld. und dann sind wir wieder beim kapazitätsproblem von hof...
also wenn man sonneberg - nordsee direkt machen könnte wäre die sache wohl am laufen, so ist die gesellschaft heute, von A nach B, supi, kommt noch ein C hinzu wirds schwierig und kostet mehr.

apropos: kosten wenns schwierig wird;
der uwe wird das sicher auch noch kennen; zu ddr zeiten containerbahnhof köppelsdorf; wenn der rangierer nen container "vergessen" hat oder was schief ging, wurde auch schon mal was von lohn abgezwickt..und hier ist wirklich eine menge verladen worden. heute unvorstellbar... :-(

konnt ich das einigermaßen rüber bringen was ich meine?

nach oben springen

#48

RE: Holzzug

in KBS 830 17.05.2014 13:27
von 219 006 • 1.060 Beiträge

Hallo!

In Bremerhaven werden die Container für USO vermutlich nicht nur auf die letzten oder ersten Wagen des Containerzuges nach Hof verladen sondern kunterbunt. Die werden dann erst in Hof sortiert, die Container nach Sonneberg erst auf einen eigenen Zug verladen. Wie gesagt Vermutung. Auch werden leere Kisten, die in Hof auf Halde lagern, mitgeschickt. Deshalb braucht man wohl das freie Gleis. Sonneberg ist wohl auch per Straße gut zu erreichen, so dass man jetzt auf die Straße verlagert hat. Die anderen Standorte, an die Containerzüge fahren, sind vermutlich weiter weg.
Die Sache mit der Gleislänge oder Auslastung ist in meinen Augen eine Frage des Willens.
Die nutzbare Gleislänge könnte man durch den Abriss der Holzwand erhöhen, die Wand als Sicht- und Lärmschutz hätte man auch gut zwischen Gleis 2 (dem Hauptgleis) und 3 bauen können.
Man könnte auch gut Ganzzüge mit > 400m Länge fahren. Man müsste dann eben mit Diesel vorziehen und einen Teil in USO wegsetzen. Aber das möchte die ThE nicht. In Neustadt wurde der letzte Holzzug auch wegen Überlänge getrennt, man holte den zweiten Teil später. Das Geld für den Rangierdienst ging so an DB Netz.
Jetzt ist die Leistung weg, das Geld fehlt der ThE, jetzt versucht man wenigstens den Holzzug zu etablieren. In Sonneberg hat man alle Möglichkeiten, man müsste sie nur Nutzen.

Uwe


nach oben springen

#49

RE: Holzzug

in KBS 830 17.05.2014 16:02
von er 20 • 1.304 Beiträge

Hallo!

Das Problem mit Ganzzügen auf unserer Strecke zwischen Lichtenfels und Sonneberg ist doch der Taktverkehr der es fast unmöglich macht einen Ganzzug von A nach B zu bringen. Das Ganze müsste normal in einem Rutsch passieren, ausreichende Längen an Kreuzungsmöglichkeiten sind verdammt rar. Durch die Kreuzung des RE´s in Rödental besteht pro Stunde maximal ein Schlupfloch. Zwischen Coburg und Lichtenfels ist es zwar etwas besser aber nicht wirklich viel.

Grüße


nach oben springen

#50

RE: Holzzug

in KBS 830 17.05.2014 18:01
von Taurus-Fan • 1.263 Beiträge

Naja gut, danke für die Erläuterungen. Solange die Umsätze für die transportierte Menge nicht für die Trassengebühren und Co. für direkte Züge zwischen Nordsee und Sonneberg ausreichen, lohnt es sich anscheinend nicht wirklich. Dabei würde ja der Aufwand in Hof entfallen. Das war aber bisher erst zweimal der Fall.

Gruß
Armin

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42850 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 87 Benutzer (28.10.2012 18:19).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de