Eisenbahn in Franken und Thüringen
#1

Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 19.07.2010 14:47
von Baureihe 628 • 1.133 Beiträge

Heute war ich am Coburger Hbf und um 13:30 Uhr kam der RE aus Nürnberg. Vorne dran: Die gute, alte 111er! Es war glaub ich die 111 219.

nach oben springen

#2

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 19.07.2010 15:01
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo!

Ein kurzer Vermerk im Breich KBS830 hätte gereicht.

Tobi

nach oben springen

#3

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 19.07.2010 21:53
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

111er vor 160er Dostos ist nun wirklich nichts Neus mehr...

nach oben springen

#4

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 19.07.2010 23:06
von willi (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler

111er vor 160er Dostos ist nun wirklich nichts Neus mehr...



Zumindest wenn nicht vor und hinter den Dostos so richtig wirklich nicht!
Und, "Vorne dran: Die gute, alte 111er" - da würde ich die wirklich Alte, nämlich die 110er für viel interessanter halten, schließlich ist die 111 kaum was anderes als eine E 10 mit Facelifting. Ok, eine 112 trifft es da eher, also eine E 10 (hochgestellt 12 - wie geht das hier zu formatieren?).

Aber noch mal zu den 111ern: als einst auf der KBS 820 der Fahrplan der RE's von 111er Bespannung auf 146er umgestellt wurde, die aber noch nicht verfügbar waren, gab es immer zwei 111er am Zug, weil die zwar die Höchstgeschwindigkeit herbringen, aber nicht die Beschleunigung zur Fahrplaneinhaltung, hieß es. Hat sich daran etwas verändert, wurden die 111er (E 11, irgendwie also) getunt oder die Fahrpläne angepasst - gestreckt?

Gruß, Willi

nach oben springen

#5

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 19.07.2010 23:14
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Die 111er ist ja eigentlich eine Schnellzuglok und nicht für das ständige "Stop-and-go" im Nahverkehr gedacht!
Also wenn ne 111er am RE ist, merkt man schon als Fahrgast deutlich den Unterschied zur 146. Die 111er ruckelt beim Anfahren und kommt nicht so schnell auf Touren wie die 146. Die Fahrpläne hier sind eh schon sehr knapp ausgelegt denke ich mal und so summiert sich das langsame Beschleunigen scho mal auf ein paar Minuten bis Nürnberg. Die 160 km/h ausfahren ist ja sowieso kaum mehr Möglich, weil es die Strecke nicht mehr hergibt.

nach oben springen

#6

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 12:42
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von willi
Und, "Vorne dran: Die gute, alte 111er" - da würde ich die wirklich Alte, nämlich die 110er für viel interessanter halten, schließlich ist die 111 kaum was anderes als eine E 10 mit Facelifting. Ok, eine 112 trifft es da eher, also eine E 10 (hochgestellt 12 - wie geht das hier zu formatieren?).



Du meinst die TEE-110? Weil die normale 110 wäre gar keine Alternative. Die Züge fahren auch nicht durch die Gegend, um "interessant" zu sein, sondern um Leute zu befördern. Und an der nötigen ZWS und FMZ mangelt es diesen Maschinen auch.

Zitat von willi

Aber noch mal zu den 111ern: als einst auf der KBS 820 der Fahrplan der RE's von 111er Bespannung auf 146er umgestellt wurde, die aber noch nicht verfügbar waren, gab es immer zwei 111er am Zug, weil die zwar die Höchstgeschwindigkeit herbringen, aber nicht die Beschleunigung zur Fahrplaneinhaltung, hieß es. Hat sich daran etwas verändert, wurden die 111er (E 11, irgendwie also) getunt oder die Fahrpläne angepasst - gestreckt?
Gruß, Willi



Erstmal, eine "E11" gibt es nicht und gab es nie auf dem Gebiet der DB. An der Maschinen wurde nichts geändert. Die eventuell anfallende Verspätung wird eben in Kauf genommen. Welche Wahl hätte man denn, wenn nichts anderes da ist? Bei Regio Mittelfranken wird schon lange auf Verschleiß gefahren, weil doch bald die E-Triebwagen kommen... Ende 2010 oder Mitte 2011 oder vielleicht noch später, wer weiß.

Zitat von Regnitztaler

Die 111er ist ja eigentlich eine Schnellzuglok und nicht für das ständige "Stop-and-go" im Nahverkehr gedacht!



Dafür hat sie sich aber jahrelang in NRW im S-Bahnbetrieb hervorragend geschlagen, bis da die 143'er kamen. So pauschal würde ich es nicht sehen. Denn eine Lok, die gefühlte 2Stunden braucht, um mit einem Dosto von 100 auf 160 zu beschleunigen, kann keine Schnellzuglok sein. Denn die richtigen Schnellzüge waren früher sicher um einiges schwerer auls die 5 Dosto heute.

Zitat von Regnitztaler

Also wenn ne 111er am RE ist, merkt man schon als Fahrgast deutlich den Unterschied zur 146. Die 111er ruckelt beim Anfahren und kommt nicht so schnell auf Touren wie die 146. Die Fahrpläne hier sind eh schon sehr knapp ausgelegt denke ich mal und so summiert sich das langsame Beschleunigen scho mal auf ein paar Minuten bis Nürnberg. Die 160 km/h ausfahren ist ja sowieso kaum mehr Möglich, weil es die Strecke nicht mehr hergibt.



Das die 111 ruckelt liegt einfach an dem Schaltwerk und das es keine Drehstromlok ist oder eine Phasenanschnittsteuerung wie die 143 besitzt. Zwischen Nürnberg und Erlangen fährt man eh nur maximal 120km/h. Also fällt da die fehlende 146 schion mal gar nicht ins Gewicht. Die restliche Strecke macht man eben 5min Verspätung. Macht aber auch nichts, da speziell Richtung Nürnberg der im Block folgende ICE eh meist selbst Verspätung hat, also niemand aufgehalten wird.
Und die 160km/h kann man sehr wohl noch gut ausfahren. Nach dem Bogen am Burgbertunnel bis Einfahrt Bamberg (ausgenommen La in Baiersdorf) sind 160 uneingeschränkt erlaubt. die La in Baiersdorf fällt auch nur bei den RE ins gewicht, die da nicht halten. Der Rest "merkt" die la eh nicht, weil man an den Bahnsteig hinbremsen muß.

Alles in allem ist die 111 gerade im oberen Geschwindigkeitsbereich ne lahme Krücke.

MfG

nach oben springen

#7

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 13:37
von willi (gelöscht)
avatar

Zitat von Cargonaut
Du meinst die TEE-110?



Ja klar, die E 10 hoch 12 eben, also eine 112. Und logisch gab es nie eine E 11, das wäre sie aber geworden, wenn sie ein paar Jahre früher gekommen wäre, vor der Umstellung der Baureihenbezeichnungen, auf 100x eben anstelle E x.
Die 111 war doch auch die erste Lokbaureihe, die vom Werk in oceanblau/beige geliefert wurde, also eine Schnellzuglok, die es nie in "nur-blau" gab.

Von der Leistung und dem Laufverhalten wirst Du sie aus eigener Erfahrung kennen, nehme ich an? Die Technik ist aber doch nicht wirklich grundlegend anders als bei der E 10 (112) sondern "nur" eine Weiterentwicklung bzw. Verfeinerung - das stimmt doch?
Ich meine, das revolutionärste an der 111 war bzw. ist der Führerstand, der sich wohl grundlegend von den Einheits-E-Loks unterscheidet (?).
Gruß, Willi

nach oben springen

#8

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 14:26
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Du hast bei der 111 den Einheitsführerstand drin. Die ersten 111 wurden sogar mit AFB geliefert oder waren zumindest dafür vorgesehen (weiß ich nicht mehr genau). Das ist heute noch an den Führerständen teilweise erkennbar.Die 111 läuft bedeutend ruhige als eine klappernde 110 Ansonsten ist die 111 eher mit der 151 verwandt, nur eben mit 2 Achsen weniger. Du hast bei der 111 eine z-Kraft-Steuerung. Also Hebel nach vorne und die Lok beschleunigt automatisch und schaltet die Stufen hoch. Man braucht auf keinen Oberstrom oder Motorstrom zu achten. Ist ne feine sache, allerdings nur bei schönem Wetter. Außerdem hat die 111 eine mehrlösige Bremse. Alle E10 dürften dagegen nur eine einlösige gehabt haben.

Ich bin zwar schon BR113 gefahren, aber leider nur 140km/h schnell. Mit einer Ur-110 möchte ich so schnell nicht fahren .

MfG

nach oben springen

#9

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 16:08
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Zitat von Cargonaut

Dafür hat sie sich aber jahrelang in NRW im S-Bahnbetrieb hervorragend geschlagen, bis da die 143'er kamen. So pauschal würde ich es nicht sehen.



Aus dem Grund wurden ja die Düsseldorfer S-Bahn 111er vor den AZ Christopherus gespannt um die Schnellzugeigenschaften mal auszunutzen, weil das war ja mit x-Wagen nicht möglich...

nach oben springen

#10

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 16:13
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Trotzdem ist die 111 in meinen Augen keine Schnellzuglok aus heutiger Sicht. Für damalige Verhältnisse vielleicht, aber dafür fehlt es Ihr einfach an Kraft im oberen Geschwindigkeitsbereich. Im übrigen dürfte der Az kaum 160 km/h gelaufen sein, oder?

MfG

nach oben springen

#11

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 19:18
von Der Rheydter • Technischer Administrator | 1.538 Beiträge

Die 111er sind für den leichten (!) Schnellzugdienst zur Unterstützung der 103er im mittleren Geschwindigkeitsbereich gebaut worden. Dazu zählten auch die "langsameren" IR-Linien. Aber man muss bemerken, dass es bisher nur mit den 111ern gelungen ist, die zulässige Höchstgeschwindigkeit der x-Wagen auszufahren.

Die Baureihe 112 (also die West-Lok) wurde damals als E10.12 geführt. Die Baureihe 139 hieß damals übrigens E40.11.

Eine 111 hat auf jeden Fall mit 5 bis 7 Wagen ihre ideale Betätigung. Dann noch alle 30 km halten und perfekt ist's.


Mit freundlichen Grüßen
Marcel Hilgers
(Technischer Admin)

nach oben springen

#12

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 20.07.2010 19:36
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von Der Rheydter

Eine 111 hat auf jeden Fall mit 5 bis 7 Wagen ihre ideale Betätigung. Dann noch alle 30 km halten und perfekt ist's.



Aber nicht, wenn man relativ zügig 160km/h erreichen muß, um die Fahrzeit zu halten
Ansonsten geb ich Dir Recht.

MfG

nach oben springen

#13

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2010 20:33
von Baureihe 628 • 1.133 Beiträge

Trotzdem kann die 111er 160 fahren (steht bei Wikipedia so).

nach oben springen

#14

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2010 21:16
von er 20 • 1.304 Beiträge

Hallo!

Zitat von Cargonaut

Zitat von Der Rheydter

Eine 111 hat auf jeden Fall mit 5 bis 7 Wagen ihre ideale Betätigung. Dann noch alle 30 km halten und perfekt ist's.


Aber nicht, wenn man relativ zügig 160km/h erreichen muß, um die Fahrzeit zu halten
Ansonsten geb ich Dir Recht.
MfG




Was für Sorgen habt ihr eigentlich? Wenn eine 143 den Plan Sonneberg-Nürnberg-Würzburg(Frankfurt) halten kann, ist genug Polster eingebaut!

Grüße

nach oben springen

#15

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2010 22:10
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Zitat von er 20
Was für Sorgen habt ihr eigentlich? Wenn eine 143 den Plan Sonneberg-Nürnberg-Würzburg(Frankfurt) halten kann, ist genug Polster eingebaut!


Die Fahrpläne der meisten RE der Relation Nürnberg-Sonneberg haben genug Puffer. Man denkt an die paar Minuten in Bamberg, dann nochmal rund 10 Minuten in Lichtenfels, der Betriebsaufenthalt in Seehof, usw. Bei guten Fahrzeiten und unter Berücksichtigung der Aufenthalte, kann man auch mal 30 Minuten ab Nürnberg bis Sonneberg auf 5 Minuten reduzieren. Alles schon erlebt.

nach oben springen

#16

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 25.07.2010 11:45
von Baureihe 628 • 1.133 Beiträge

Die 143er kann ja nur 120 km/h fahren. Die 146er kann 160 km/h fahren. Wenn eine 143 an einem RE ist, müsste der Zug Verspätung bekommen, weil die 143er zu langsam ist. Trotzdem war sie neulich mal pünktlich.

nach oben springen

#17

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 25.07.2010 18:26
von er 20 • 1.304 Beiträge

Hallo!

Zitat von Baureihe 628
Die 143er kann ja nur 120 km/h fahren. Die 146er kann 160 km/h fahren. Wenn eine 143 an einem RE ist, müsste der Zug Verspätung bekommen, weil die 143er zu langsam ist. Trotzdem war sie neulich mal pünktlich.



Die Fahrpläne sind schon so gestreckt mit Haltezeiten das da genug Zeit ist. Die Bahn regelt ja die Verspätungen über den Endpunkt der einzelnen Fahrt. Das heißt wenn in Sonneberg ankommend pünktlich ist der Zug nie verspätet gewesen für die Statistik. Ergo sind Pfuffer eingebaut, damit sie sagen können, die Züge sind pünktlich. Gewiss gibt es noch andere Gründe. Dazu müssten wir mal die Fahrplanexperten fragen! Ich bin z.B. mal mit +15 aus Nürnberg nach Coburg gefahren, unterwegs waren es kurz mal +30, in Lichtenfels waren wir gerade so pünktlich mit einer 146, mit 143 wäre es wohl nicht gegangen. Das sagt eigentlich alles.

Grüße

zuletzt bearbeitet 25.07.2010 18:26 | nach oben springen

#18

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 26.07.2010 01:30
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Zitat
rgo sind Pfuffer eingebaut, damit sie sagen können, die Züge sind pünktlich. Gewiss gibt es noch andere Gründe.


Sicher, vor allem betriebliche Gründe.

Nehmen wir mal einen RE Nürnberg nach Sonneberg. Seehof-Grund: Kreuzung mit Gegenzug aus betrieblichen Gründen, wegen Eingleisigkeit. Lichtenfels ist wegen Umsteigen und entsprechenden Zugfolgen mit Aufenthalt im Fahrplan versehen, der RE aus Sonneberg muss ja auch erstmal noch rein. Und in Bamberg wartet man ja auch auf den RE aus Würzburg/Schweinfurt. Solche Beispiele könnte ich noch fortführen hier aus Oberbayern.

nach oben springen

#19

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 08.08.2010 07:46
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

RE 4972 heute am 08.08.2010 auch mit BR 111 an der Zugspitze. Vielleicht möchte ja jemand was mit anfangen. ;-)

nach oben springen

#20

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 08.08.2010 18:03
von BR212 (gelöscht)
avatar

Zitat von andreas.muenchen
... BR 111 an der Zugspitze...

War das nicht der Watzmann?
Ich habe den Zug heute gesehen. Bin damit nach Lichtenfels gefahren, umgestiegen und nach Wurzbach gefahren.

nach oben springen

#21

RE: Schon wieder 111 an Dostos auf der Strecke Sonneberg-Nürnberg

in News und Allgemeines aus Franken 08.08.2010 19:09
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Zitat von BR212
Ich habe den Zug heute gesehen. Bin damit nach Lichtenfels gefahren, umgestiegen und nach Wurzbach gefahren.


Dann haben wir uns ja auch noch verpasst.

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42863 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 143 Benutzer (02.04.2023 19:44).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de