Eisenbahn in Franken und Thüringen

#26

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 16:57
von Padsen (gelöscht)
avatar

Laut Anzeigetafel Notarzteinsatz bzw. Personenunfall. Der RE aus Sonnberg endete um 6:58Uhr in Lichtenfels und fuhr wohl kurze Zeit später zurück als RE nach Sonneberg, da der RE aus Nürnberg nicht ankam. Immerhin gab es einen Ersatzzug in Form einer Doppeltraktion 612er, total überfüllt, allerdings nur bis nach Bamberg.

nach oben springen

#27

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 20:36
von Fdl • 126 Beiträge
nach oben springen

#28

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 21:12
von willi (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler
Ersatzzüge, Fehlanzeige!



Hallo!

Nun, wenn die Sperrung nur rund 2 Stunde dauerte, kann man doch kaum einen Ersatzzug organisieren, oder gar mehrere.
Der müßte ja erstmal vorgehalten werden, einschl. Personal, wohl in Nürnberg, und ob der dann gleich abfahren kann? Bis der in Forchheim ist, ist ja die Sperrung schon wieder fast vorbei.
Busse wären da wohl realistischer, aber auch da - ob das so schnell klappen kann? Da müßten ja immer welche abfahrbereit am Bahnhof Forcheim (oder fast überall) rumstehen.

Was PU's angeht: nicht immer ist da ein Vorsatz dahinter. es gibt genügend Irre, die gehen einfach unter der geschlossenen Schranke durch, zum Beispiel den Hund Gassi führen, habe ich hier schon etliche male gesehen. Und Suizid: da wird sich nix ändern, solange die Gesellschaft ein so seltsames Verständnis und Verhalten zum Tod hat. Klar, oft sind es "klassische" Gründe, Liebeskummer oder Geldsorgen etc., aber nicht wenige sind todkrank, Krebs im Endstadion, Morphium wirkt nicht mehr - und "Töten auf Verlangen" ist hier eine Straftat, und in ein Hospiz (Sterbehaus) wird man auch nicht so ohne weiteres aufgenommen, wenn man nicht ein Greis jenseits von Gut und Böse ist.

Gruß, Willi

nach oben springen

#29

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 21:16
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Hallo,

was Streckensperrungen und Ersatzverkehr angeht, so muss erstmal alles organisiert sein, vom Material bis Personal. Bereitschaft gibt es auch nicht überall...und manchmal ist es ja auch so, dass Personal nicht einfach so abgezogen werden kann, da ja dann auch z. B. andere Strecken betroffen sind.

Die Frage ist, ob sich dann der Aufwand im Verhältnis zur Sperrung lohnt. Insofern, es ist "absehbar" wie lange eine solche Streckensperrung anhält und insofern ist manchmal abwarten bis die Strecke wieder befahrbar ist, einfach besser...

Andreas

nach oben springen

#30

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 21:17
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler
Ersatzzüge, Fehlanzeige!




Dürfen wir Dir die inklusive Personal das nächste mal aus den Rippen schneiden? Wo sollen die Züge herkommen, wenn die Strecke gesperrt ist? Bitte erst denken und dann schreiben.

MfG

nach oben springen

#31

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 12.01.2010 21:19
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Eben, wo sollen die Züge her kommen? Damit der Verkehr weiter läuft, kommt es dann dazu, dass z. B. Linien gebrochen werden und als Beispiel ein RE aus Sonneberg dann in Lichtenfels z. B. wieder zurück fährt...ist alles ein bissl zu komplex und ich als Fahrgast konnte es früher auch nicht nachvollziehen...und war schnell sauer. Jetzt sehe ich einiges anders.

nach oben springen

#32

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 18:21
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Hallo,

(Zum Vorfall am Dienstag)

Wo die Züge herkommen sollen? Einer hier:

um 6.50 Uhr fuhr die planmäßige RB Nürnberg-Schweinfurt (5er Dosto) in Baiersdorf ein. Vorher kam die Lautsprecherdurchsage: "...Zug endet in Forchheim..."
Um 7.15 Uhr kam ja dann die um eine Stunde verspätete RB nach Plattling, die jetzt drei Züge nach Nürnberg ersetzen musste. Dementsprechen voll war die RB.
Was hat man mit dem Dosto Zug gemacht, der nur bis Forchheim fuhr? Warum schickte man den nicht wieder sofort als Ersatzzug/Zusatzzug wieder in Richtung Nürnberg?

Warum hat die Bahn hier nicht im Sinne der treuen und ehrlich zahlenden Kunden gehandelt? Sie hätte den Dostozug nach der Ankunft in Forchheim um ca. 7.00 Uhr, bis 7.10 uhr doch wieder startklar machen können (Aus Ri. Bamberg war ja eh dicht, von da konnte ja nix kommen) und zurück Richtung Nürnberg schicken können! Vorher hätten noch die Kunden darüber informiert werden müssen, dass kurz nach der verspäteten RB nach Plattling eben dieser Ersatzzug/Zusatzzug Richtung Nürnberg fährt. Damit wäre das Kapazitätsproblem der verspäteten RB nach Plattling sicher etwas gemildert worden und die Fahrgäste in Erlangen und den restlichen Stationen wären sicher nicht auf den Bahnsteigen in der Kälte zurück geblieben!
Besagter Dostozug stand nach Aussagen von Augezeugen noch Ewigkeiten in Forchheim rum und fuhr erst nach 8 Uhr los Richtung Nürnberg dazwischen ging garnix. Natürlich war der Zug nahezu komplett leer!

Anbei zwei Pressemeldungen:
http://www.nn-forchheim.de/artikel.asp?art=1154282&kat=13

http://www.nn-online.de/artikel.asp?art=1154114&kat=27&man=3



Und heute (Mittwoch) wieder mal ein wirklich mieser Zug der DB AG! (Dieser Saftladen!!!)

Tatort Nürnberg HBF, beste Nachmittagspendlerzeit. zwischen 16 und 16.30 Uhr.

Ich wollte mit dem RE 35470 nach Haßfurt um 16.14 Uhr von Gleis 7 fahren.
Aus Erfahrung weis ich, dass der Zug schon um 16.00 Uhr am Bahnsteig steht. Auf Gleis 7 stand jedenfalls bis 16.05 Uhr ein ICE Richtung Fürth, der wegen einer Streckensperrung voher nicht weiterfahren konnte, aber kurze Augenblicke danach Richtung Fürth abfuhr. Als der Zug weg war, erspähte ich am Gleis gegenüber (Gleis 8) noch den RE 4980 nach Sonneberg, der planmäßige Abfahrt um 15.44 Uhr hatte. Also schon mit gut 25 Minuten Verspätung, wahrscheinlich aus der vorherigen, kurzzeitigen Streckensperrung Richtung Fürth. Jedenfalls bin ich und die meisten wartenden Pendler dann sofort rüber, der Zug war sehr gut gefüllt. Um 16.12 Uhr fuhr dann der RE 35470 auf Gleis 7 ein. Natürlich waren die meisten Pendler zu diesem Zeitpunkt schon im verspäteten RE 4980 nach Sonneberg auf dem Gleis gegenüber und warteten auf die Abfahrt. Die Strecke war ja schon seit einigen Minuten wieder frei.
Und dann die sehr miese sauerrei! Der RE 35470 nach Haßfurt fuhr planmäßig um 16.14 Uhr ab, wärend der immer mehr verspätete RE 4980 nach Sonneberg immernoch auf Gleis 8 keine Ausfahrt hatte. Sehr viele Kunden ließen ihre Wut sehr laut raus, nachdem sie am Gleis gegenüber den leeren Haßfurter RE bei der Abfahrt gesehen haben! Die Leute hockten seit 15.44 Uhr im RE nach Sonneberg, keine einzige Durchsage der Art...: "Nächste Fahrmöglichkeit Richtung Erlangen mit dem RE nach Haßfurt am Gleis gegenüber" ?????? Nix !! Abfahrt des Verspäteten RE 4980 nach Sonneberg war dann gegen 16.25 Uhr. So eine Sauerrei! :-(

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 19:36 | nach oben springen

#33

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 20:09
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler

Wo die Züge herkommen sollen? Einer hier:
um 6.50 Uhr fuhr die planmäßige RB Nürnberg-Schweinfurt (5er Dosto) in Baiersdorf ein. Vorher kam die Lautsprecherdurchsage: "...Zug endet in Forchheim..."
Um 7.15 Uhr kam ja dann die um eine Stunde verspätete RB nach Plattling, die jetzt drei Züge nach Nürnberg ersetzen musste. Dementsprechen voll war die RB.
Was hat man mit dem Dosto Zug gemacht, der nur bis Forchheim fuhr? Warum schickte man den nicht wieder sofort als Ersatzzug/Zusatzzug wieder in Richtung Nürnberg?



Ganz einfach, weil dann die Umläufe durcheinander kommen, eine 5'er Garnitur Dostos nach NPL durchfährt und dann im Sonneberger-Umlauf fehlt. Dann steht irgendwann im Laufe des Tages eine 3-4Wagen-Bn-Garnitur anstatt eines 5'erDosto nach USO bereit in NN. Was meinst, was da los gewesen wäre?!

Zitat von Regnitztaler

Und heute (Mittwoch) wieder mal ein wirklich mieser Zug der DB AG! (Dieser Saftladen!!!)
Tatort Nürnberg HBF, beste Nachmittagspendlerzeit. zwischen 16 und 16.30 Uhr.
Ich wollte mit dem RE 35470 nach Haßfurt um 16.14 Uhr von Gleis 7 fahren.
Aus Erfahrung weis ich, dass der Zug schon um 16.00 Uhr am Bahnsteig steht. Auf Gleis 7 stand jedenfalls bis 16.05 Uhr ein ICE Richtung Fürth, der wegen einer Streckensperrung voher nicht weiterfahren konnte, aber kurze Augenblicke danach Richtung Fürth abfuhr. Als der Zug weg war, erspähte ich am Gleis gegenüber (Gleis 8) noch den RE 4980 nach Sonneberg, der planmäßige Abfahrt um 15.44 Uhr hatte. Also schon mit gut 25 Minuten Verspätung, wahrscheinlich aus der vorherigen, kurzzeitigen Streckensperrung Richtung Fürth. Jedenfalls bin ich und die meisten wartenden Pendler dann sofort rüber, der Zug war sehr gut gefüllt. Um 16.12 Uhr fuhr dann der RE 35470 auf Gleis 7 ein. Natürlich waren die meisten Pendler zu diesem Zeitpunkt schon im verspäteten RE 4980 nach Sonneberg auf dem Gleis gegenüber und warteten auf die Abfahrt. Die Strecke war ja schon seit einigen Minuten wieder frei.
Und dann die sehr miese sauerrei! Der RE 35470 nach Haßfurt fuhr planmäßig um 16.14 Uhr ab, wärend der immer mehr verspätete RE 4980 nach Sonneberg immernoch auf Gleis 8 keine Ausfahrt hatte. Sehr viele Kunden ließen ihre Wut sehr laut raus, nachdem sie am Gleis gegenüber den leeren Haßfurter RE bei der Abfahrt gesehen haben! Die Leute hockten seit 15.44 Uhr im RE nach Sonneberg, keine einzige Durchsage der Art...: "Nächste Fahrmöglichkeit Richtung Erlangen mit dem RE nach Haßfurt am Gleis gegenüber" ?????? Nix !! Abfahrt des Verspäteten RE 4980 nach Sonneberg war dann gegen 16.25 Uhr. So eine Sauerrei! :-(



Nu aber mal ganz langsam. Da sag ich einfach mal, Pech gehabt. Was rennt Ihr auch darüber? Hat euch irgendjemand per Lautsprecher dazu aufgefordert? Ganz klar selber schuld, denn keiner von euch wußte wirklich, warum der RE nach USO noch da stand. Das konnte sonst was für Gründe gehabt haben. Also auf eigenes Risiko rübergegangen und eben verloren. Ganz klares Verschulden der Reisenden selber, aber zu 100%!!

MfG Cargonaut

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 20:10 | nach oben springen

#34

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 20:12
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Grund der Streckensperrung: Personen im Gleis

nach oben springen

#35

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 20:31
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Zitat
Ganz einfach, weil dann die Umläufe durcheinander kommen, eine 5'er Garnitur Dostos nach NPL durchfährt und dann im Sonneberger-Umlauf fehlt. Dann steht irgendwann im Laufe des Tages eine 3-4Wagen-Bn-Garnitur anstatt eines 5'erDosto nach USO bereit in NN. Was meinst, was da los gewesen wäre?!



Als zahlender Kunde ist es mir eigentlich egal wie die Bahn das betrieblich handhabt, nur erwarte ich und sicher auch der Rest der frustrierten Pendler, von dem hohen Preis den wir der Bahn zahlen eine gewisse Leistung! Da sind uns durchgewühlte Umläufe egal, hätte die Bahn bzw. die Verbrecherbande BEG mehrere Dostogarnituren bestellt/gefordert, wäre sicher eine Reserve in Nürnberg gestanden! Die hätte doch dann für den zu ersetzenden RE Richtung Norden einspringen können! Als Ausweg bleibt uns wirklich der dauerhafte Umstieg aufs Auto. Hoffentlich hauen der Bahn so viel Kunden wie möglich ab! Spätestens dann wenn das E-Netz Franken mit den Talent2 in Betrieb geht! Das ist ja wohl eine Zumutung!

Zitat

Nu aber mal ganz langsam. Da sag ich einfach mal, Pech gehabt. Was rennt Ihr auch darüber? Hat euch irgendjemand per Lautsprecher dazu aufgefordert? Ganz klar selber schuld, denn keiner von euch wußte wirklich, warum der RE nach USO noch da stand. Das konnte sonst was für Gründe gehabt haben. Also auf eigenes Risiko rübergegangen und eben verloren. Ganz klares Verschulden der Reisenden selber, aber zu 100%!!



Die Lautsprecheransage auf Gleis 7 (Gleis des Haßfurter REs) gab nur von sich: "Auf Gleis 7 hält im Abschnitt A-C der RE nach Haßfurt, im vorderen Abschnitt die RB nach Neustadt/Aisch...Wir werden sie weiterhin auf dem Laufenden halten..." Bis 16.05 Uhr stand da gar kein Regiozug, sondern der ICE !!! Und der RE später hielt auch nicht im hinteren Abschnitt sondern normal in der Mitte. Die Neustädter RB fuhr auch ganz wo anders ab!
Und der verspätete RE nach Sonneberg stand auch noch ganz oben auf der großen Anzeigentafel in der Halle, ist doch logisch dass dann alle Leute gleich zu dem Zug rennen. Da waren alle also gleichdumm.
Wenn der erste Zug nach der Streckensperrung, also der ICE, schon gegen 16.05 Uhr abfuhr, warum hat der bis zu diesem Zeitpunkt schon 25 Minuten verspätete RE nach Sonneberg erst gegen 16.25 Uhr Ausfahrt? Für den Preis den wir Pendler zahlen erwarten wir auch ein gewisses Maß an richtigen informationen! Das gabs leider überhaupt nicht. Wenn dann gibts nur Falschinformationen.

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 20:36 | nach oben springen

#36

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 20:58
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler

Als zahlender Kunde ist es mir eigentlich egal wie die Bahn das betrieblich handhabt, nur erwarte ich und sicher auch der Rest der frustrierten Pendler, von dem hohen Preis den wir der Bahn zahlen eine gewisse Leistung! Da sind uns durchgewühlte Umläufe egal, hätte die Bahn bzw. die Verbrecherbande BEG mehrere Dostogarnituren bestellt/gefordert, wäre sicher eine Reserve in Nürnberg gestanden! Die hätte doch dann für den zu ersetzenden RE Richtung Norden einspringen können! Als Ausweg bleibt uns wirklich der dauerhafte Umstieg aufs Auto. Hoffentlich hauen der Bahn so viel Kunden wie möglich ab! Spätestens dann wenn das E-Netz Franken mit den Talent2 in Betrieb geht! Das ist ja wohl eine Zumutung!



Du schreibst, wie Du es verstehst. Von betrieblichen Abläufen hast Du wenig bis gar keine Ahnung. Wenn nämlich DU dann einer der Reisenden gewesen wärst, die in einem Dosto-Umlauf mit einer völlig überfüllten Bn-Garnitur hätten fahren müssen, hättest dich auch wieder aufgeregt. Kunden kann man es eben nicht Recht machen. Aber damit lebt man eben als Eisenbahner. Ich rate Dir, nach der Schule, Dich in die Betriebsleitung nach München zu bewerben, denn Du kannst es scheinbar besser als die Herren dort. Man kann nicht whallos die Wagenumläufe durcheinander würfel. Ebenfalls bei diversen Lokumläufen geht das nicht so einfach. Weil sonst steht auf einmal ein Tf am Bahnsteig, der die gerade durchgewürfelte Baureihe gar nicht fahren kann. Oder eine Garnitur, die normal ohne Zugführer gefahren werden kann, braucht auf einmal einen, weil statt ner Dosto-Garnitur eine Bn-Garnitur am Bahnsteig steht. All das muß kleinlichst beachtet werden, sonst kann im weitern Laufe des Tages der noch einiges schief gehen oder zusammenbrechen? schonmal da drüber nachgedacht? Und ja, man kann natürlich auch nur für den Fall von PU's irgendwo 2 oder gar 3 Dosto-Garnituren auf Abruf stehen haben das ganze Jahr. Diese Kosten legen wir dann auf die Fahrpreise um, weil das jau auch jemand bezahlen muß. Da bist DU wieder der erste, der darüber meckert....
Ach und übrigens, dann weich doch dauerhaft aufs Auto und die A73 aus und suche dir dann bitte gleich ein Autoforum, wo Du über die völlig überfüllte A73 Dein Klagelied ausschütten kannst...

Zitat von Regnitztaler

Die Lautsprecheransage auf Gleis 7 (Gleis des Haßfurter REs) gab nur von sich: "Auf Gleis 7 hält im Abschnitt A-C der RE nach Haßfurt, im vorderen Abschnitt die RB nach Neustadt/Aisch...Wir werden sie weiterhin auf dem Laufenden halten..." Bis 16.05 Uhr stand da gar kein Regiozug, sondern der ICE !!! Und der RE später hielt auch nicht im hinteren Abschnitt sondern normal in der Mitte. Die Neustädter RB fuhr auch ganz wo anders ab!
Und der verspätete RE nach Sonneberg stand auch noch ganz oben auf der großen Anzeigentafel in der Halle, ist doch logisch dass dann alle Leute gleich zu dem Zug rennen. Da waren alle also gleichdumm.



Frage: wie sehen denn die Leute auf dem Bahnsteig, was auf der großen Anzeigetafel in der Bahnhofshalle steht? Und das der RE nach haßfurt letztendlich in der Mitte des Bahnsteiges hielt, daraus brauchst jetzt kein Drama machen. Wenn dadurch schon die welt eines reisenden zusammenbricht, dann bitte auf die "freie" A73 ausweichen!
Ja, dann sind die Leute eben alle gleich dumm. Da erzählst Du mir nichts Neues. Das erlebe ich bei Regio bei jeder Schicht. Weißt Du denn, warum der RE dort stand? der kann genauso gut einen Defekt gehabt haben, warum er nicht schon lange losfuhr. Keiner wußte was, man hat spekuliert und eben verloren. Wenn da ein Zug steht, kann ich mit etwas Hirn im Kopf nicht einfach da rüber rennen, weil ich eben gar nicht weiß, warum der Zug nicht fährt. Logisches Denken... eben auch mal den Kopf einschalten innerhalb des Bahnhofes...

Zitat von Regnitztaler

Wenn der erste Zug nach der Streckensperrung, also der ICE, schon gegen 16.05 Uhr abfuhr, warum hat der bis zu diesem Zeitpunkt schon 25 Minuten verspätete RE nach Sonneberg erst gegen 16.25 Uhr Ausfahrt? Für den Preis den wir Pendler zahlen erwarten wir auch ein gewisses Maß an richtigen informationen! Das gabs leider überhaupt nicht. Wenn dann gibts nur Falschinformationen.



Was für Falschinformationen hast denn bekommen? Keiner hat gesagt, daß Ihr rüber marschieren sollt. Habt ihr das alle freiwillig oder aus dem Herdentrieb heraus gemacht. Keiner hat gesagt, welcher Zug zuerst fährt. Und wenn ich an einem Bahnsteig stehe, wo 10min später ein Zug abfahren soll, in die Richtung, wo ich hinwill, laufe ich nicht zu einem Bahnsteig, wo schon seit geraumer Zeit ein Zug steht und keiner wirklich so richtig weiß, warum er nicht fährt.

Ihr habt ganz einfach spekulliert und verloren, nicht mehr und nicht weniger. Dafür aber die Bahn verantwortlich zu machen, grenzt in meinen Augen schon fast an Frechheit. Aber wenn der Reisende über die Bahn nichts zu schimpfen hat, dann geht es ihm ja auch nicht gut...

MfG

zuletzt bearbeitet 13.01.2010 21:05 | nach oben springen

#37

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 21:26
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Zitat
Du schreibst, wie Du es verstehst. Von betrieblichen Abläufen hast Du wenig bis gar keine Ahnung. Wenn nämlich DU dann einer der Reisenden gewesen wärst, die in einem Dosto-Umlauf mit einer völlig überfüllten Bn-Garnitur hätten fahren müssen, hättest dich auch wieder aufgeregt. Kunden kann man es eben nicht Recht machen. Aber damit lebt man eben als Eisenbahner. Ich rate Dir, nach der Schule, Dich in die Betriebsleitung nach München zu bewerben, denn Du kannst es scheinbar besser als die Herren dort. Man kann nicht whallos die Wagenumläufe durcheinander würfel. Ebenfalls bei diversen Lokumläufen geht das nicht so einfach. Weil sonst steht auf einmal ein Tf am Bahnsteig, der die gerade durchgewürfelte Baureihe gar nicht fahren kann. Oder eine Garnitur, die normal ohne Zugführer gefahren werden kann, braucht auf einmal einen, weil statt ner Dosto-Garnitur eine Bn-Garnitur am Bahnsteig steht. All das muß kleinlichst beachtet werden, sonst kann im weitern Laufe des Tages der noch einiges schief gehen oder zusammenbrechen? schonmal da drüber nachgedacht? Und ja, man kann natürlich auch nur für den Fall von PU's irgendwo 2 oder gar 3 Dosto-Garnituren auf Abruf stehen haben das ganze Jahr. Diese Kosten legen wir dann auf die Fahrpreise um, weil das jau auch jemand bezahlen muß. Da bist DU wieder der erste, der darüber meckert....



Ich hab auch nicht behauptet, dass ich vom Betriebsgeschehen Ahnung habe, im Gegenteil, ich bin froh wenn ich an andere Dinge denken kann! Und aus dem Grund kann ich dir ja nur recht geben ;) Und hab auch net vor mit dir darüber zu streiten.
Und so einem chaotischen Unternehmen wie das der Bahn AG werde ich sicherlich nicht meine Dienstleistung als Arbeitnehmer anbieten!
Die Fahrpreise steigern sich doch eh jedes Jahr! Service und Angebot wird dagegen immer schlechter! Da nützt meckern auch nix mehr, sondern gleich mit dem Auto fahren.

Zitat
Ja, dann sind die Leute eben alle gleich dumm. Da erzählst Du mir nichts Neues. Das erlebe ich bei Regio bei jeder Schicht. Weißt Du denn, warum der RE dort stand? der kann genauso gut einen Defekt gehabt haben, warum er nicht schon lange losfuhr. Keiner wußte was, man hat spekuliert und eben verloren. Wenn da ein Zug steht, kann ich mit etwas Hirn im Kopf nicht einfach da rüber rennen, weil ich eben gar nicht weiß, warum der Zug nicht fährt. Logisches Denken... eben auch mal den Kopf einschalten innerhalb des Bahnhofes...



Klar sind die Kunden alle gleich dumm. Wenn man nur falsche bzw. gar keine Informationen bekommt und ständig mit Verspätungen zu kämpfen hat, kann ja nix sinnvolles dabei rauskommen. Wer will beim Bahnfahren schon viel denken? Der wertvolle Feierabend ist in dem Moment das Wichtigste.

nach oben springen

#38

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 21:47
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Zitat von Regnitztaler

Klar sind die Kunden alle gleich dumm. Wenn man nur falsche bzw. gar keine Informationen bekommt und ständig mit Verspätungen zu kämpfen hat, kann ja nix sinnvolles dabei rauskommen. Wer will beim Bahnfahren schon viel denken? Der wertvolle Feierabend ist in dem Moment das Wichtigste.



Das ist das einfachste, alles auf die falsche oder fehlende Informationspolitik der Bahn hinzuschieben. Was meinst du, wieviele Reisende mit der gebotenen INformation jetzt schon schlicht weg überfordert sind? Wieviele Reisenden sitzen tagtäglich im falschen Zug, weil sie nicht auf die Durchsagen achten? Ich selbst habe erlebt, wie ein Reisender sich mit der Aufsicht angelegt hat, weil angeblich keien Durchsagen gemacht wurden, obwohl vor nicht mal 10sek eben diese am Bahnsteig ertönte, nur eben keiner hinhörte?

Aber die Bahn ist immer und überall schuld. Auch Dir würde es mal gut tun, einen Tag einen Regio-Tf zu begleiten und festzustellen, wie klug unsere Beförderungsfälle sind... Deine Welt würde wie ein Kartenhaus bei Windstärke 7 zusammenbrechen.

MfG

nach oben springen

#39

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 21:49
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Genau! ;-) Bleib du bei deiner Meinung, ich bleibe auch bei meiner.

nach oben springen

#40

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 21:56
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Ja, Argumente alle? Schade, daß das nicht so einfach geht, jemandem von der Straße mal etwas Einblick zu gewähren... Würde vielen mal gut tun. Dann teste doch die Alternative A73, wenn die salle tun. da ist der Feierabend natürlich auch immer pünktlich und es gibt keinerlei Verzögerungen...

Und warum schreibst keine fundierten Beschwerdebriefe an die Stellen, wo es wirklich hingehört?

Viel Erfolg!

nach oben springen

#41

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 23:21
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

Doch, einmal den Reisendan alles recht machen und der Tag wäre spätestens 10Uhr beendet, weil alles im Chaos versinken würde und wir gehen Heim und lassen die Reisenden, die eh alles besser wissen und können am Bahnsteig stehen *träum*

nach oben springen

#42

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 13.01.2010 23:26
von andreas.muenchen • 3.423 Beiträge

Zitat von Cargonaut
Doch, einmal den Reisendan alles recht machen und der Tag wäre spätestens 10Uhr beendet, weil alles im Chaos versinken würde und wir gehen Heim und lassen die Reisenden, die eh alles besser wissen und können am Bahnsteig stehen *träum*


Hahahahaha, ich schaff mich weg. *untermtischlieg*

nach oben springen

#43

RE: Bahn bringt nix auf die Reihe

in News und Allgemeines aus Franken 14.01.2010 17:02
von Regnitztaler (gelöscht)
avatar

Heute morgen Weichenstörung im Bf Erlangen.

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42863 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 143 Benutzer (02.04.2023 19:44).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de