Eisenbahn in Franken und Thüringen
#1

Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 09.07.2010 20:07
von br 650 • 873 Beiträge

Servus,
Schiene Aktuell 3/10
Sonderzug mit historischen Triebwagen Mühltroff-Hof-Bamberg-Schlüsselfeld u. zurück Samstag 07.August 2010
Hinfahrt
Mühltroff ab 08:24
Hof ab 09:13
Bamberg an 11:12
Bamberg ab 11:23
Schlüsselfeld an 13:42

Rückfahrt
Schlüsselfeld ab 15:41
Bamberg an 17:55
Bamberg ab 18:05
Hof ab 19:53
Mühltroff an 20:43

Grüße,
Patrick

nach oben springen

#2

RE: Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 09.07.2010 20:50
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

dürfte die private Ferkeltaxe sein.

MfG

nach oben springen

#3

RE: Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 09.07.2010 21:20
von willi (gelöscht)
avatar

Zitat von Cargonaut
dürfte die private Ferkeltaxe sein.
MfG



So schön sich das anhört, mal wieder eine Personenfuhre nach Schlüsselfeld - richtig historisch ist das ja nun nicht, außer, das die Strecke und das Fahrzeug alt ist passt beides ja nicht so richtig zueinander.

br 650, weißt Du, wer der Veranstalter ist und wo man gegebenfalls Infos über Fahrpreise (Teilstrecken) bekommen kann?

Gruß, Willi

nach oben springen

#4

RE: Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 09.07.2010 21:31
von Cargonaut (gelöscht)
avatar

richtig, das Fahrzeug paßt nicht zur Strecke. aber das dürfte den meisten Fuzzies eh egal sein.
Ansonsten dürftest Du nähere Infos über folgende Homepage finden:

http://www.wisentatalbahn.de/

nach oben springen

#5

RE: Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 23.07.2010 21:21
von zibschef (gelöscht)
avatar

Hallo,
tja, das ist wie immer eine Frage des Geldes. Wer genug Knete hat, kann auch eine 100% historische Fuhre mit BR98 und bay Lakalbahnwagen anmieten. So schön wie das ist, honoriert wird das sowieso nicht, das weiss jeder, der so etwas schon mal organisiert hat. Deshalb, seit froh, dass überhaupt noch was fährt; auch ohne die viel gescholtene DRE wäre NSFD schon längst platt.
Besser machen kann man immer alles, aber erst mal überhaupt was machen, das machen wohl die wenigsten. ... und denkt daran, schon seit den 50iger Jahren hat sich nie eine Nebenbahn gerechnet. Wer was anderes behauptet..., der mags mir beweisen. gruss an alle zibschef

nach oben springen

#6

RE: Sonderzug mit historischen Triebwagen

in Allgemeines 23.07.2010 22:16
von willi (gelöscht)
avatar

Zitat von zibschef
... und denkt daran, schon seit den 50iger Jahren hat sich nie eine Nebenbahn gerechnet. Wer was anderes behauptet..., der mags mir beweisen...



Hallo!

Das geht jetzt zwar eindeutig massiv offtopic, trotzdem erlaube ich's mir.

Beweisen kann ich nicht, das sich Nebenbahnen seit den 50ern nicht lohnen, aber ich war dabei ;-) weil 1955 geboren, in Celle, Niedersachsen. Was fällt einem dazu ein? Genau, Celle = Ohe (jedenfalls auch). Und was ist die OHE? Genau, ein Zusammenschluss vieler zuvor eigenständiger kleinen Eisenbahngesellschaften die Nebenbahnen im ost-hannoverschen Raum betrieben.

Und wie konnte es zum Zusammenschluss kommen? Eine der sehr zahlreichen Eisenbahngesellschaften dort in meinem reichlich flachen Heimatland verdiente jede Menge Geld - aber nein, das stimmt nicht, es waren zwei, die Celler Kleinbahn und eine Soltauer Gesellschaft, deren Name mir grad nicht geläufig ist, und die konnten die Anderen schlicht auszahlen, oder aufkaufen. Das Geld kam übrigens vom deutschem Staat in die Kassen der beiden Betreibergesellschaften, denn sie dealten mit "one way tickets" in das Konzentrationslager Bergen-Belsen. Die anderen Nebenbahngesellschaften hatten da nix zum mitbieten, die Position der Celler und Soltauer Gesellschaft war um ein kleines bisschen besser, wenngleich die Endstation auch nicht im Lager Bergen-Belsen war - die Häftlinge mussten die letzte Wegstrecke zu Fuß bewältigen, und wer das nicht schaffte? Eben, ausgemerzt hieß das.


Die OHE, und somit auch jede der einst aufgekauften Vorgängergesellschaften gibt es, jedenfalls als Kapitalgesellschaft am heutigem Tag immer noch. Auch noch als Betreibergesellschaft eines Eisenbahnnetzes, heruntergekommen zweifelsohne, aber gefragt im Aktienpoker an der Börse, weil man da evtl. Containerwaggons abstellen oder sogar durchschleusen kann, von und nach Hamburg. Und, ganz aktuell, die OHE ist auch präsent an den Börsen, weil die DB als deutsche Eisenbahn sie gerade zu einem Teil aufgekauft hat, das aber irgendwie so gar nicht durfte, meint eine Kartellbehörde in Brüssel, denn der Metronom ist zwar erfolgreich, aber er gehört was weiß ich denn wem - jedenfalls zuviel im Moment der DB AG.


Nee, die Menschen wollen nur von A nach B, ander wollen nur eines: Knete.

Irgendwie könnte das Leben verdammt einfach sein!

Gruß, Willi

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jokergreen0220
Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42845 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
weiche67

Besucherrekord: 87 Benutzer (28.10.2012 18:19).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de