Eisenbahn in Franken und Thüringen
#1

Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 19:20
von br-232

Hallo!!!

Als ich gerade die Nachrichten gesehen habe dachte ich das wäre ein Scherz.

Eine Zugbegleiterin hat ein 12 jähriges Mädchen bei völliger Dunkelheit in Parkentin (zwischen Rostock und Bad Doberan gelegen) aus dem Zug geschmissen weil sie ihre Fahrkarte zu Hause vergessen hat.

Andere Fahrgäste haben der "Schaffnerin" auch angeboten den Fahrpreis von 2,90 für das Mädchen zu bezahlen was aber abgelehnt wurde.

In der Folge des Rausschmisses mußte sich das Mädchen zu Fuß im Dunklen und alleine auf den Heimweg machen.

Hier noch ein Link:

http://www.abendzeitung.de/magazin/61656

Aber die DB hat schon reagiert und die Zugbegleiterin vom Dienst suspendiert.

Da frag ich mich wirklich was in manchen ihren Köpfen so vorsich geht.......

Gruß Marcel

nach oben springen

#2

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:09
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

So was ist menschenverachtend. Ich würde die Zugbegleiterin sofort entlassen und sie dazu auffordern, dass sie sich persönlich bei der Familie entschuldigt und Schmerzensgeld zahlt. Dann noch ein Gutschein und ein Blumenstrauß seitens der Bahn und dann wäre alles getan, was man tun könnte.
Ob sie nochmal mit der Bahn fährt, ist fraglich.

nach oben springen

#3

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:15
von br-232

Zitat von mhvg220
So was ist menschenverachtend. Ich würde die Zugbegleiterin sofort entlassen und sie dazu auffordern, dass sie sich persönlich bei der Familie entschuldigt und Schmerzensgeld zahlt. Dann noch ein Gutschein und ein Blumenstrauß seitens der Bahn und dann wäre alles getan, was man tun könnte.
Ob sie nochmal mit der Bahn fährt, ist fraglich.



Hallo!!!

Da geb ich dir voll und ganz Recht.Ich denk mal schon das die entlassen wird.Vor allen wenn dem Mädchen was passiert wäre dann wäre die nie wieder froh geworden.

Es gibt eben Menschen die scheinbar keine Skrupel und kein Gewissen haben.

Gruß Marcel

nach oben springen

#4

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:34
von Herzstück • 3.690 Beiträge
Hallo!

Das was hier passiert ist, ist das Schlimmste, was man sich überhaupt vorstellen kann! Ein kleines, unschuldiges, hilfloses, schutzloses Wesen auszusetzen, nur weil es keine Fahrkarte hat!
Wenn hier etwas passiert wäre, egal ob das Kind von einem Auto überfahren worden wäre oder sonst was. Daran wäre einzig und alleine die Zugbegleiterin schuld gewesen!
An der Tatsache kann man nichts mehr ändern. Man kann aber versuchen, sich in die Situation der Zugbegleiterin zu versetzen und versuchen zu ergründen, was einen Menschen zu dieser Schreckenstat veranlasst.
Ich kann mir vorstellen, das die ZuB schon öfters Fahrgäste ohne gültigen Fahrausweis erwischt hat, diese aber aus verschiedenen Gründen nie bestrafte, aus welchen Gründen auch immer. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, das sie bisher immer auf solche Fahrgäste traf, die sehr überzeugende Ausreden bereit hielten, sie also von der Strafe absehen ließen oder es waren Fahrgäste die auf die ZuB bedrohlich wirkten, zum Beispiel eine Grußße alkoholisierter Jugendlicher, die die ZuB womöglich drohten.
Aber durch den Druck von oben, jede Schwarzfahrt mit 40 Euro bzw den Rausschmiss zu ahnden, sah sich die ZuB in diser Situation genötigt, so zu handeln. Das Mädchen hatte ihr nichts entgegenzusetzen, es bestand also keine Gefahr für die ZuB. Warum also die Bestarfung nicht vollziehen??
In dieser "Blindheit" übersah sie vermutlich total, welches Drama sie anrichtet. Besonders hart auch noch, das sogar die Hilfen der anderen Fahrgäste - sehr sehr couragiert!! - abgelehnt wurden, ist besonders hart. Was mag im Kopf dieser Zugbegleiterin in diesem Moment vorgegangen sein??? Das der eingestellte Fahrkartenverkauf in den Zügen der Db einmal solche Blüten treiben würde, hätte sich wohl keiner in seinen kühnsten Träumen je vorstellen können!
Das der Schwarzfahrer kein Erwachsener ist, der voll strafmündig ist, sondern ein kleines Kind, welches nur diesen kurzen Weg von der Musikschule nach Hause zu seinen Eltern alleine im Zug zurücklegen wollte. Wahrscheinlich immer sehr aufgeregt dabei, weil ja keine Eltern da sind, die einen beschützen könnten. Und dann die Feststellung, das plötzlich die Fahkarte fehlt! Was mag dem Mädchen in diesem Moment alles durch den kleinen Kopf geschossen sein?? Wie man sich in dieser Situation richtig verhält - nämlcih den ZuB aufsuchen - weiß das Mädchen natürlich nicht! Und ausgerechner bei dieser Fahrt von einem ZuB kontrolliert zu werden, der kein Erbarmen kennt... Ein Trauma für das kleine Kind, einfach schrecklich! Das Kind ist evtl sein Leben lang verstört!
Selbst der Blumenstrauß und eine Freifahrt, was die DB in der Öffentlichkeit zwar sehr souverän erscheinen lässt, steigert die Gunst der Bahn in den Augen der Eltern des Mädchens wohl keinen Deut!

Tobi
zuletzt bearbeitet 22.10.2008 20:35 | nach oben springen

#5

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:36
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

Wie wäre das denn im ICE? Wenn ich in Würzburg einsteige und nach München will, aber keine Fahrkarte habe und erwischt werde, soll ich dann etwa in Nürnberg aussteigen und die 101km zu Fuß laufen? Was mich auch ärgert ist, dass die Fahrgäste angeboten haben, den Preis stellvertretend zu zahlen. Im Grunde ist es ein Doppelschlag für die Bahn:
1. haben sie keinen Umsatz gemacht und 2. einen Imageschaden aufgrund dieser arroganten Zicke.

nach oben springen

#6

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:39
von br-232

Zitat von Tobias_W
Hallo!

Das was hier passiert ist, ist das Schlimmste, was man sich überhaupt vorstellen kann! Ein kleines, unschuldiges, hilfloses, schutzloses Wesen auszusetzen, nur weil es keine Fahrkarte hat!
Wenn hier etwas passiert wäre, egal ob das Kind von einem Auto überfahren worden wäre oder sonst was. Daran wäre einzig und alleine die Zugbegleiterin schuld gewesen!
An der Tatsache kann man nichts mehr ändern. Man kann aber versuchen, sich in die Situation der Zugbegleiterin zu versetzen und versuchen zu ergründen, was einen Menschen zu dieser Schreckenstat veranlasst.
Ich kann mir vorstellen, das die ZuB schon öfters Fahrgäste ohne gültigen Fahrausweis erwischt hat, diese aber aus verschiedenen Gründen nie bestrafte, aus welchen Gründen auch immer. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, das sie bisher immer auf solche Fahrgäste traf, die sehr überzeugende Ausreden bereit hielten, sie also von der Strafe absehen ließen oder es waren Fahrgäste die auf die ZuB bedrohlich wirkten, zum Beispiel eine Grußße alkoholisierter Jugendlicher, die die ZuB womöglich drohten.
Aber durch den Druck von oben, jede Schwarzfahrt mit 40 Euro bzw den Rausschmiss zu ahnden, sah sich die ZuB in diser Situation genötigt, so zu handeln. Das Mädchen hatte ihr nichts entgegenzusetzen, es bestand also keine Gefahr für die ZuB. Warum also die Bestarfung nicht vollziehen??
In dieser "Blindheit" übersah sie vermutlich total, welches Drama sie anrichtet. Besonders hart auch noch, das sogar die Hilfen der anderen Fahrgäste - sehr sehr couragiert!! - abgelehnt wurden, ist besonders hart. Was mag im Kopf dieser Zugbegleiterin in diesem Moment vorgegangen sein??? Das der eingestellte Fahrkartenverkauf in den Zügen der Db einmal solche Blüten treiben würde, hätte sich wohl keiner in seinen kühnsten Träumen je vorstellen können!
Das der Schwarzfahrer kein Erwachsener ist, der voll strafmündig ist, sondern ein kleines Kind, welches nur diesen kurzen Weg von der Musikschule nach Hause zu seinen Eltern alleine im Zug zurücklegen wollte. Wahrscheinlich immer sehr aufgeregt dabei, weil ja keine Eltern da sind, die einen beschützen könnten. Und dann die Feststellung, das plötzlich die Fahkarte fehlt! Was mag dem Mädchen in diesem Moment alles durch den kleinen Kopf geschossen sein?? Wie man sich in dieser Situation richtig verhält - nämlcih den ZuB aufsuchen - weiß das Mädchen natürlich nicht! Und ausgerechner bei dieser Fahrt von einem ZuB kontrolliert zu werden, der kein Erbarmen kennt... Ein Trauma für das kleine Kind, einfach schrecklich! Das Kind ist evtl sein Leben lang verstört!
Selbst der Blumenstrauß und eine Freifahrt, was die DB in der Öffentlichkeit zwar sehr souverän erscheinen lässt, steigert die Gunst der Bahn in den Augen der Eltern des Mädchens wohl keinen Deut!

Tobi


Hallo!!!

Tobi,dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen.
Ich bin sprachlos.........

Mfg Marcel

nach oben springen

#7

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 22.10.2008 20:46
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo!

Zitat von mhvg220
Wie wäre das denn im ICE? Wenn ich in Würzburg einsteige und nach München will, aber keine Fahrkarte habe und erwischt werde, soll ich dann etwa in Nürnberg aussteigen und die 101km zu Fuß laufen? Was mich auch ärgert ist, dass die Fahrgäste angeboten haben, den Preis stellvertretend zu zahlen. Im Grunde ist es ein Doppelschlag für die Bahn:
1. haben sie keinen Umsatz gemacht und 2. einen Imageschaden aufgrund dieser arroganten Zicke.


Natürlich kann man den aktuellen Fall nicht verallgemeinern! Wenn so ewtas bei einem voll strafmündigem Menschen vorgekommen wäre, hätte es keinen Rummel darum gegeben, das ist der Alltag. Da spielt es auch keine Rolle, ob diese Petrson dann zwischen Nürnberg Hbf und Fürth Hbfoder zwischen Berlin und München kontrolliert und bei der Schwarzfahrt erwischt wird. Es muss der doppelte Fahrpreis, mindestens jedoch 40 Euro Strafe entrichtet und die Fahrt am nächsten Halt abgebrochen werden!
Und das ein minderjähriges Kind ohne Fahrkarte mal schnell von Berlin nach München (Beispiel) fährt, ist auch nicht wahrscheinlich. Solche Fahrten von allein reisenden Kindern finden dann in aller Regel in Begleitung eines Betreuers statt.
Für die DB als Dienstleister dürfte der von Dir angesprochene Imageschaden verhärend sein! Hat man ohnehin ein umstrittenes Ansehen, wird es durch solch einen Vorfall nur noch schlimmer!
Die sofortige, fristlose Entlassung der Zugbegleiterin ist völlig unumstritten!

Tobi

nach oben springen

#8

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 14:46
von Martin • 1.156 Beiträge

Schon lustig, sowas habe ich schon so oft gehört und es passiert glaube ich auch fast jeden Tag. Ein Dank an die Mendienwelt die diesen Fall plötzlich groß aufpusht.


_________________________________________________
Mein nächster Klick? http://www.kbs830.de.tl

nach oben springen

#9

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 14:50
von br-232

Zitat von Martin
Schon lustig, sowas habe ich schon so oft gehört und es passiert glaube ich auch fast jeden Tag. Ein Dank an die Mendienwelt die diesen Fall plötzlich groß aufpusht.


Sowas darf aber nicht passieren.Und schon gar nicht mit nem Kind.........

nach oben springen

#10

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 14:53
von Martin • 1.156 Beiträge

Eigentlich geht Kulanz vor, das sollte man in dem Fall wirlich sagen.

Aber einen Zub deswegen zu suspendieren, weil er seine Arbeit ordnungsgemäß macht geht meiner Meinung nach auch nicht!


_________________________________________________
Mein nächster Klick? http://www.kbs830.de.tl

nach oben springen

#11

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 15:05
von br-232

Mal schauen was mit der Zugbegleiterin noch passiert.Vielleicht hört man mal wieder was von dem Vorfall.

Mfg Marcel

nach oben springen

#12

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 15:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Morgen wird bekannt gegeben was genau passierte.

nach oben springen

#13

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 18:38
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo!

Zitat von Martin
[...] sowas habe ich schon so oft gehört und es passiert glaube ich auch fast jeden Tag. Ein Dank an die Mendienwelt die diesen Fall plötzlich groß aufpusht.


Es ist unbestritten, das durch die Medien alles noch mehr an Dramatik gewinnt... das ist klar! Aber was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, das tagtäglich kleine, 12jährige Mädchen, nachts ausgesetzt werden! Es ist richtig, das eigentlich immerzu Schwarzfahrer raus geworfen werden, so muss es ja auch sein. Aber keine kleinen Kinder!
Und ich bin der Meinung, so etwas muss einfach an die Öffentlichkeit...!

Zitat von br-232
Sowas darf aber nicht passieren.Und schon gar nicht mit nem Kind.........


Vollkommen richtig. Wo kämen wir hin? Auf der einen Seite beschwert man sich permanent darüber, wie kinderfeindlich Deutschland doch ist, und auf der anderen Seite kickt man diese kleinen Kinder aus dem Zug, weil die ihre Fahrkarte vergessen haben! Das passt nicht zusammen.

Zitat von Martin
[...]
Aber einen Zub deswegen zu suspendieren, weil er seine Arbeit ordnungsgemäß macht geht meiner Meinung nach auch nicht!


Vom Dienst suspendieren kann man diese Person aufgrund dieser Tat selbstverständlich! Und ordnungsgemäß war das genausowenig, wie ein ZuB einen Schwarzfahrer tollerieren würde! Diese Handlung war, wie mehrmals gesagt, völlig überzogen. Bei Minderjährigen ist in solchen Fällen sowieso anders zu verfahren, als bei Volljährigen!

Tobi

nach oben springen

#14

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 19:03
von br-232

Zitat von Tobias_W
Hallo!

Zitat von Martin
[...] sowas habe ich schon so oft gehört und es passiert glaube ich auch fast jeden Tag. Ein Dank an die Mendienwelt die diesen Fall plötzlich groß aufpusht.


Es ist unbestritten, das durch die Medien alles noch mehr an Dramatik gewinnt... das ist klar! Aber was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann, das tagtäglich kleine, 12jährige Mädchen, nachts ausgesetzt werden! Es ist richtig, das eigentlich immerzu Schwarzfahrer raus geworfen werden, so muss es ja auch sein. Aber keine kleinen Kinder!
Und ich bin der Meinung, so etwas muss einfach an die Öffentlichkeit...!

Zitat von br-232
Sowas darf aber nicht passieren.Und schon gar nicht mit nem Kind.........


Vollkommen richtig. Wo kämen wir hin? Auf der einen Seite beschwert man sich permanent darüber, wie kinderfeindlich Deutschland doch ist, und auf der anderen Seite kickt man diese kleinen Kinder aus dem Zug, weil die ihre Fahrkarte vergessen haben! Das passt nicht zusammen.

<blockquote><font size="1">Zitat von Martin
[...]
Aber einen Zub deswegen zu suspendieren, weil er seine Arbeit ordnungsgemäß macht geht meiner Meinung nach auch nicht!


Vom Dienst suspendieren kann man diese Person aufgrund dieser Tat selbstverständlich! Und ordnungsgemäß war das genausowenig, wie ein ZuB einen Schwarzfahrer tollerieren würde! Diese Handlung war, wie mehrmals gesagt, völlig überzogen. Bei Minderjährigen ist in solchen Fällen sowieso anders zu verfahren, als bei Volljährigen!

Tobi[/quote]


Dem gibts nichts hinzuzufügen........

Mfg Marcel

nach oben springen

#15

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 23.10.2008 20:52
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

Wenn die Umsätze einbrechen, dann wird die Wut auf die Zub seitens der Bahn sicher noch mehr wachsen.

nach oben springen

#16

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 15:57
von Herzstück • 3.690 Beiträge

Hallo!

Zitat von mhvg220
Wenn die Umsätze einbrechen, dann wird die Wut auf die Zub seitens der Bahn sicher noch mehr wachsen.


Was ist das Ende vom Lied? Wenn die Di Bee auf ihre eigenen Leute wütend ist oder auch wenn nur die Umsätze wegbrechen? Ganz einfach, man spart die ZuB's weg und fährt begleiterfrei, (soweit das Möglich ist)...

Tobi

nach oben springen

#17

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 18:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie ich aus dem Bahnerforum erfahren haben soll, hat die Zugbegleiterin die Familie und 12jährige Tochter entschuldigt. Die Bahn will mit einem Blumenstrauss und 25 €-Länderticket entschädigen.

nach oben springen

#18

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 18:40
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

Hat sie sich persönlich entschuldigt?

nach oben springen

#19

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 18:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja! Im Moment habe ich keine Quelle zur Hand. Die Infos kommen von Bahnerforum.

nach oben springen

#20

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 20:50
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

Wahrscheinlich wird die 12-jährige erstmal von ihren Eltern gefahren.
Der Schock wird sicher noch tief sitzen. Hinzu kommt ja noch die Angst allein in der Dunkelheit 5km.

nach oben springen

#21

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 21:00
von br-232

Hallo!!!

Mal schauen,vielleicht kann man darüber was im nächsten Eisenbahn-Kurier oder anderen Eisenbahnzeitungen lesen.

Mfg Marcel

nach oben springen

#22

RE: Mädchen von Zugbegleiterin ausgesetzt

in News 24.10.2008 21:14
von mhvg220 (gelöscht)
avatar

In der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) war es ein Kurzartikel am Rand.
Der Eisenbahnkurier wird wenn dann schon etwas mehr schreiben.

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42863 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 143 Benutzer (02.04.2023 19:44).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de