Eisenbahn in Franken und Thüringen
#1

ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 23.07.2011 19:52
von Taurus-Fan • 1.263 Beiträge

Zitat von http://www.np-coburg.de/lokal/coburg/cob...rt83421,1703010
Rödental - Mit einer solch spontanen Entscheidung hat Gerhard Preß wohl selbst nicht gerechnet: Ein ICE-Hochgeschwindigkeitszug der Deutschen Bahn wird demnächst den Namen "Rödental" tragen. Das verspricht ihm der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, kurzerhand beim Empfang kurz vorm Tunneldurchschlag am Reitersberg für die ICE-Trasse Ebensfeld-Erfurt am Donnerstag auf Schloss Rosenau. Und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist darüber ebenso erfreut wie alle anderen Gäste im edlen Marmorsaal, einschließlich Tunnelpatin Marga Beckstein.

Dabei hat der Rödentaler Bürgermeister zuerst ein ganz anderes Anliegen vorgetragen: Bundesverkehrsministerium und die Deutsche Bahn sollten doch statt eines teuren Umbaus des Bahnhofs Coburg für die ICE-Einschleifung das Geld für eine ICE-Haltstelle "Coburger Land" 400 Meter westlich der Rosenau verwenden: "Dieser Halt wäre ähnlich wie Montabaur oder Kassel-Wilhelmshöhe an Autobahn, Umgehungsstraße und Buslinien angebunden, ein regelmäßiger Stopp ohne Zeitverlust wäre gewährleistet und eine Fahrt in die Coburger Innenstadt vermieden. Preß betont, dass dies gelingen könne: "Wir haben ja noch Zeit bis 2017."

Dazu äußern sich allerdings weder Peter Ramsauer noch Rüdiger Grube konkret. Ramsauer meint allerdings, dass der Tag des Tunneldurchschlags "ein großer Tag" sei. Ein ICE-Halt in Coburg sei deshalb auch berücksichtigt worden: "Wenn wir solche Projekte bauen, wollen wir niemanden links liegen lassen." Bei einem Bekenntnis zur Schiene fordert der Bundesverkehrsminister aber dazu auf, nicht nur Lippenbekenntnisse abzugeben, sondern die Konsequenzen mitzutragen: "Dann müssen wir Strecken und Bahnhöfe auch bauen!"

Peter Ramsauer bezeichnet den Tunneldurchschlag am Reitersberg als weiteren Meilenstein auf dem Weg zu einer leistungsfähigen, schnellen Verbindung zwischen München und Berlin. Die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke sei nicht nur gut für die Region und den Wirtschaftsstandort Deutschland, sondern auch für die Umwelt: "Wenn man dann unter vier Stunden von München nach Berlin kommt, lohnt sich der Umstieg vom Flugzeug auf die Bahn allemal."

Bahnchef Rüdiger Grube erklärt, dass Bayern für die Deutsche Bahn ein "regionales Schwergewicht" sei. Der Reitersbergtunnel bei Rödental bedeute für die Bahn neben dem "Schritt in eine neue Ära des Hochgeschwindigkeitsnetzes" zudem ein Symbol für das zusammenwachsende Deutschland. "Die Tunnel entlang der Neubaustrecke sind auch wichtige Jobmotoren in der Region."

Dass einer der nächsten ICE-Züge den Namen "Rödental" tragen wird, versichert Bahnchef Rüdiger Grube gerne: "Da warten wir nicht, bis der Bahnhof fertig ist, das verspreche ich." Grube knüpft allerdings eine Bedingung an die Erfüllung: "Zug-Patinnen müssen ihre Frau und ihre Tochter sein."



MfG
Armin

nach oben springen

#2

RE: ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2011 10:07
von br 650 • 874 Beiträge

Servus,

ICE auf Rödental taufen ist echt gut. Zum ICE Bahnhof direkt an der NBS also ICE Bahnhof Coburg Land 400 Meter westlich von Rosenau also zwischen der Soda-Brücke ( wie sie ja genannt wird ) und dem Tunnel Reitersberg.
Ist doch blöd da ein Bahnhof und vor der Brücke kommt dan noch der ÜBF Rödental. Mal schauen ob es was wird mit so ein Bahnhof aber wäre blöd die Einschleifungen sind fertig bzw gerade im Bau. Gut die Einschleifungskurve bei Dörfles-Esbach die könnte bleiben , da könnte dan z.B. Agilis im 2 Stunden takt hin fahren zu den Bahnhof.

Grüße,
Patrick

nach oben springen

#3

RE: ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2011 12:36
von Martin • 1.156 Beiträge

Mensch diese ganzen dummen Ideen werden doch niemals kommen, seit 20 Jahren immer wieder so ein Quatsch. Es gibt eine Verbindungskurve, die ICE-Linie wird Fr+So auf Halbstundentakt Nachmittags verdichtet und diese Züge werden dann in Coburg halten. Mit viel Glück noch Mo-Fr einer der um halb 7 hält Richtung Süden. Genauso wird es kommen und nicht anders!

Das mit Agilis ist allerdings eine gute Idee, mit dem Bus kommt man überall hin.

Und zur ICE-Taufe: Klingt ja recht interessant, aber Rödental sollte man noch sagen das sie dafür auch Zahlen müssen.


_________________________________________________
Mein nächster Klick? http://www.kbs830.de.tl

nach oben springen

#4

RE: ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 24.07.2011 13:10
von 219 006 • 1.061 Beiträge

Hallo!

Zitat von Martin
Mensch diese ganzen dummen Ideen werden doch niemals kommen, seit 20 Jahren immer wieder so ein Quatsch. Es gibt eine Verbindungskurve, die ICE-Linie wird Fr+So auf Halbstundentakt Nachmittags verdichtet und diese Züge werden dann in Coburg halten. Mit viel Glück noch Mo-Fr einer der um halb 7 hält Richtung Süden. Genauso wird es kommen und nicht anders!



Könntest du bitte deine Glaskugel mal rüberrollen, brauche noch die Lottozahlen für nächsten Samstag.

Wo hast du denn deine Informationen über den Fahrplan in 6 Jahren her? Irgendein Link oder sowas?
Vor kurzem stand hier noch, daß ein Halt in Coburg 10 bis 20 Minuten Fahrzeitverlust bedeuten würde und deshalb dieser Halt weiter in den Sternen steht.
Mit dem Bahnhof in Rödental gebe ich dir aber Recht, der wird nicht gebaut werden. Alleine der Aufwand bis Baurecht besteht, Planfestellungsverfahren usw. Bis dahin fährt der ICE bereits.
Uwe

nach oben springen

#5

RE: ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 25.07.2011 22:27
von Martin • 1.156 Beiträge

Dazu braucht man doch keine Glaskugel Man muss nur in Deutschland leben, da ist im Grunde alles vorhersehbar.

Aber dafür müssen wir dieses Thema hier die nächsten 6 Jahre stehen lassen. Dann schuldest du mir aber was wenn ich Recht habe!


_________________________________________________
Mein nächster Klick? http://www.kbs830.de.tl

nach oben springen

#6

RE: ICE "Rödental"

in News und Allgemeines aus Franken 27.07.2011 13:40
von DB84 • 960 Beiträge

Das höchste der Gefühle was kommen könnte ist, dass im ÜBF Bstg. gebaut werden. Nur ist es damit nicht getan! Da fehlt noch die komplette Öffentlich Infrastruktur! Parkplätze, Straßen+Gehwege, Beleuchtung usw... und wer soll das alles bezahlen? Inklusive dem Städtischen Pendelbus!
Schnell würde es auf jedenfall gehen! Es wären nur 5min Fahrzeitverlust und nicht 15-20. Und in Co steigen (ein und aus) niemals weit über 1000 Reisenden, damit es zu einem Systemhalt kommen könnte um den Fahrzeitverlust zu rechtfertigen!
Also lasst uns die 6 Jahre (oder wie lange eben noch dauern wird!) warten und dann sehen wie es sich entwickeln wird!

nach oben springen

Counter-Service - Kostenlose Counter!
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4409 Themen und 42863 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 143 Benutzer (02.04.2023 19:44).

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de